Frei zu sein bedeutet nicht nur, seine eigenen Fesseln zu lösen, sondern ein Leben zu führen, das auch die Freiheit anderer respektiert und fördert. ~ Nelson Mandela



[Follow Friday] Blind vor dem Bücherregal

//
6 Kommentare

Die heutige Frage, die uns Sonja von A Bookshelf Full Of Sunshine gestellt hat, lautet:
Werden wird doch mal ein bisschen interaktiv. Stellt euch mit geschlossenen Augen vor euer Bücherregal und dann macht sie auf. Nennt mir das erste Buch, auf das euer Blick fällt. Und nicht schummeln!

Jeansgröße 0 von Brigitte Blobel

Dieses Buch haben wir in der 9. Klasse (Schuljahr 2012/13) als Schullektüre gelesen. Die Lektüre durften wir uns aussuchen, obwohl unser Lehrer kein Fan von "Schüler auswählen lassen" ist. Ich weiß nicht mehr genau, welche Bücher alle im Rennen waren, aber "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" war auch vorgeschlagen.


Bevor ich jetzt zum Philosophieren anfange, frage ich euch um eure Meinung: Sollen Lehrer oder Schüler die Schullektüren aussuchen? Oder wie ist/war das bei euch? Sollte eine Schullektüre Tiefgang haben oder darf es auch ein lockeres Sommerbuch sein? Ist "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" eine gute Schullektüre?

Schreibt mir eure Meinung zu Schullektüren. Dabei dürft ihr ruhig auch Aspekte beleuchten, die ich jetzt nicht in die Fragen geschrieben hab. In ein paar Wochen (vielleicht erst, wenn wir wieder eine Schullektüre lesen, vielleicht auch schon früher) werde ich dazu einen Seitensprung verfassen, in dem ich eure Meinungen gerne zitieren möchte.

Auf die Idee bin ich gekommen, weil ich ein bisschen mehr zu dem Buch schreiben wollte^^

Hier findet ihr mehr Infos über den Follow Friday, sowie die teilnehmenden Blogs.

Die Frage für nächste Woche lautet:
Wir suchen Geheimtipps! Habt ihr ein Buch, von dem ihr denkt, das es unbedingt gelesen werden muss? Bestimmt! Einzige Schwierigkeit: Es darf keine Reihe sein, sondern ein Einzelband. (Angefangene Reihen haben wir wahrscheinlich alle mehr als genug!)

Kommentare:

  1. Das Buch würde ich auch gerne mal lesen. Fandest du es denn gut? :)
    Ich bin dafür, dass auch Schüler ein Mitspracherecht haben bei der Auswahl der Schullektüren. Wir wurden jedoch noch nie gefragt, und wenn wir uns über das Buch beschwert haben, kommt vom Lehrer immer "Steht so im Lehrplan, da kann ich auch nicht dran ändern". Wenn die Bücher im Lehrplan wirklich fest vorgeschrieben sind, verstehe ich jedoch nicht, warum manche Schulen es dann so machen, dass die Schüler mit aussuchen dürfen.
    Ich fände "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" als Schullektüre gar nicht schlecht. Warum müssen es denn immer Bücher von neunzehnhundertnochwas sein oder sogar noch älter?! Kein Wunder, dass immer weniger junge Leute lesen, weil ihnen durch die langweiligen Schullektüren die Lust zum lesen vergeht und sie denken, dass ALLE Bücher so langweilig sind.

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schön länger her, dass ich das Buch gelesen hab, aber so aus der Erinnerung finde ich es ganz okay. :)
      Bei uns in Bayern steht im gymnasialen Lehrplan, dass wir jedes Jahr ein Buch aus einer bestimmten Epoche lesen müssen. Welches, ist egal. Dieses Jahr (10. Klasse) z.B. war ein Buch aus dem "Sturm und Drang" dran. Wenn man noch eine zweite oder dritte Lektüre lesen will, hat der Lehrer freie Hand. Aus welchem Bundesland kommst du?
      Im Seitensprung werde ich noch näher auf deinen Kommentar eingehen, okay?
      Danke für deine Meinungsäußerung ♥

      Löschen
  2. Das Buch würde ich auch noch gerne lesen. Ich finde es gut, wenn Schüler mitentscheiden können!
    TFIOS wäre bestimmt eine gute Schullektüre!
    Ich mache übrigens auch beim FF mit: Hier kommst du zu dem Post

    Grüßchen<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir pflücken Schullektüren immer bis ins kleinste Detail auseinander und meistens kann man das Buch am Ende nicht mehr sehen, deswegen bin ich mir bei TFIOS nicht so sicher... allerdings ist es TFIOS :D

      Löschen
  3. Hallo Lioba,
    ich bin dafür, dass Schüler ein Mitspracherecht bei der Auswahl von Schullektüren haben. Es gibt natürlich einen gewissen Kanon, der auch zurecht für den Deutschunterricht vorgeschrieben ist. Schließlich sind die meisten dieser Bücher Klassiker und das auch aus einem bestimmten Grund. Ich habe es nicht bereut, in meiner Schulzeit etwa "Andorra" oder "Woyzeck" lesen zu müssen. Und die meisten der vorgeschriebenen Lektüren haben mir auch hinterher gefallen und ich konnte sagen: "Das ist zurecht ein Klassiker."
    Jedoch habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass vielen meiner Mitachüler/innen die Lektüren nicht gefallen haben, vor allem wegen der Sprache. Und ich denke, wenn man in der Schule die Erfahrung macht, dass die dort gelesenen Bücher alle schrecklich sind, dann verliert man auch die Lust am Lesen. Daher finde ich das Mitspracherecht bei Schullektüren auch sehr wichtig, auch wenn der Kanon trotzdem gelesen werden sollte.
    Meine ehemalige Deutschlehrerin hatte einmal den Lehrplan für das Schuljahr bereits früher durch und hat uns dann die Möglichkeit gegeben, Lektüren für den Unterricht vorzuschlagen. Wir haben das alle sehr dankbar entgegengenommen. Schließlich haben wir uns für "Die Outsider" entschieden und das Buch hat sehr vielen gefallen und auch sehr viele gerührt. Es kommen Konflikte und Probleme in diesem Roman vor, die wir gut nachvollziehen konnten. Schließlich waren die Protagonisten etwa in unserem Alter. Ich würde sagen, dass das eine der besten Lektüren war, die ich in meiner Schulzeit gelesen habe. Und schließlich ist es auch nicht schlecht, einmal Gegenwartsliteratur im Deutschunterricht zu lesen. So können mehr Jugendliche erkennen, dass Deutschunterricht und Lesen auch Spaß machen kann :) Das Mitspracherecht ist meiner Meinung nach eine wirkliche Bereicherung für den Deutschunterricht.
    "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" habe ich leider noch nicht gelesen, aber es schwärmen ja alle davon ...
    Liebe Grüße,
    Einzelstück
    www.einzelstueck-kulturleben.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen langen Kommentar :) Ehrlich gesagt will ich jetzt noch gar nicht näher darauf eingehen, damit ich mich beim Seitensprung nicht wiederhole. Ich hoffe, du verstehst das :) ♥

      Löschen

Gib deinen Senf dazu! Sei es eine andere Meinung, Kritik oder Lob, ich mag deinen Senf. Als Dankeschön gibts Senf von mir zurück. Deal?

Blog Design and Content © by Libramor | Impressum | 2016.