Frei zu sein bedeutet nicht nur, seine eigenen Fesseln zu lösen, sondern ein Leben zu führen, das auch die Freiheit anderer respektiert und fördert. ~ Nelson Mandela



[Rezension] Gier: Edelsteintrilogie 2 - Saphirblau

//
12 Kommentare

Saphirblau

von Kerstin Gier
Verlag: Arena
ISBN: 978-3-401-06347-8
Preis: 16,99 €
395 Seiten

>>"Traue niemandem. Nicht einmal deinem eigenen Gefühl", murmelte ich. Lauter misstrauische Menschen hier.<< Seite 160

Inhalt:
Gideon und Gwendolyn sind bis über beide Ohren verliebt. Doch Liebe unter Zeitreisende birgt ungeahnte Tücken. Gut, dass Gwendolyn jede Menge Ratgeber an ihrer Seite weiß, sei es nun ihre beste Freundin Leslie oder Geisterfreund James. Nur Xemerius, ein leicht anhänglicher Wasserspeier, sorgt eher für Turbulenzen, als dass er hilft. Und als Gideon und Gwendolyn ein weiteres Mal in die Fänge des Grafen von St. Germain geraten, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt ... (Arena)

Woher hab ich das Buch?
Aus der Bücherei.

Meine Lesegeschwindigkeit:
Ich hatte es innerhalb von zwei Tagen durch.

Meine Meinung:
Saphirblau ist im Vergleich zu Rubinrot von der Handlung her relativ ruhig. Die Handlung steht hier eher im Hintergrund und dient nur zur Vorbereitung auf Smaragdgrün.


Gwendolyn reist weiterhin durch die Zeit, meist nur zum Elapsieren, um unkontrollierte Zeitreisen zu vermeiden. An einem Elapsiernachmittag trifft sie jemandem, was die Geheimloge aber nicht weiß. Auch Gwen dachte, es wäre nur ein Elapsiernachmittag wie jeder andere, aber sie hat sich geirrt... Außerdem begegnet Gwen zweimal dem Graf de Saint Germain; beide Erlebnisse wirken sehr prägend auf Gwendolyn.


Gwendolyn wird von der Geheimloge immer wieder verdächtigt, wichtige Informationen in der Zukunft an Menschen in der Vergangenheit weiter zu geben. Die Geheimloge zieht daher ihre Konsequenzen und verheimlicht alles vor Gwen, was nur möglich ist. Aber sie erfährt auf einem anderen Weg mehr über die Zeitreisen. 

Saphirblau ist nicht sonderlich spannend. Die Hauptaufgabe des Buches ist das Ende der Trilogie vorzubereiten, sprich Personen vorzustellen, Beziehungen aufzubauen und natürlich Informationen preiszugeben. Aber es macht Spaß, das zu lesen, weil es doch nicht vorhersehbar ist.

Der zweite Band erfüllt seinen Zweck als mittleren Band einer Trilogie. Die Spannung bleibt zwar aus, aber der Lesespaß kommt nicht zu kurz. Und das Ende beinhaltet einen richtig gemeinen Cliffhanger.

Alle Bände auf einen Blick:
1. Rubinrot
2. Saphirblau
3. Smaragdgrün

Kommentare:

  1. Tolle Rezi, du triffst es auf den Punkt!

    AntwortenLöschen
  2. Hi Lioba,
    ich habe bisher erst Teil 1 gelesen, und auch das ist schon ewig her, deshalb muss ich wohl unbedingt einen Reread machen, bevor ich mir diesen hier vornehme. Aber hm, ruhiger als der Vorgänger? Ich bin eigentlich kein Fan von solchen zweiten Teilen, die eigentlich nur als Vorbereitung für den dritten dienen. Aber ich komme wohl nicht drum herum :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es gibt einen tollen Blog (Spoilerparadies), auf dem sämtliche Bücher zusammengefasst werden inklusive Ende. Rubinrot gibt es da auch :)

      Löschen
    2. Lustig, dass du das erwähnst, Spoilerparadies habe ich heute entdeckt :D

      Löschen
  3. Ich glaube ich weiß nach all den Monaten kaum noch, worum es in den Büchern ging... ich weiß gar nichts mehr. Aber machts nichts, das geht so auch :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. problematisch wirds dann nur, wenn man das Buch noch nicht rezensiert hat :D ich glaub, Smaragdgrün muss ich für die Rezension jetzt tatsächlich nochmal lesen...

      Löschen
  4. Schöne Rezi! <3
    Liebe Grüße, Bekky
    http://weareinfiniteee.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Rezi :) Ich fand den zweiten Band auch am 'langweiligsten'
    LG, Anto ♥
    www.itswastedtime.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Gib deinen Senf dazu! Sei es eine andere Meinung, Kritik oder Lob, ich mag deinen Senf. Als Dankeschön gibts Senf von mir zurück. Deal?

Blog Design and Content © by Libramor | Impressum | 2016.