Frei zu sein bedeutet nicht nur, seine eigenen Fesseln zu lösen, sondern ein Leben zu führen, das auch die Freiheit anderer respektiert und fördert. ~ Nelson Mandela


[Rezension] Gier: Für jede Lösung ein Problem

//
6 Kommentare

Für jede Lösung ein Problem

von Kerstin Gier
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 8,99 €
298 Seiten

"Mein Sternzeichen ist Jungfrau und wir Jungfrauen sind pragmatische, ordentliche und zuverlässige Menschen. (...) Bevor wir Jungfrauen also "Selbstmord" als die beste Lösung eines Problems ansehen, muss wirklich eine Menge schief laufen in unserem Leben." Seite 26

Inhalt: 
Gerri plant ihren Selbstmord. In ihrem Leben ist ihrer Meinung nach einiges schief gegangen und deswegen will sie es jetzt beenden. Aber nicht ohne vorher jede Menge Abschiedsbriefe zu schreiben...

Woher hab ich das Buch?
Aus der Bücherei.

Meine Lesegeschwindigkeit:
Ich hatte es innerhalb von einem Tag durch.

 
Meine Meinung:
Das Buch beginnt mit einem Abschiedsbrief an die BILD-Zeitung mit einer Bitte, die den Bericht über Gerries Selbstmord betrifft. Im gesamten Buch werden immer wieder Abschiedsbriefe an die verschiedensten Leute abgedruckt, alle von der Protagonistin Gerri geschrieben.

Gerri ist Schriftstellerin und schreibt Arztromane für einen Verlag, der Heftromane und Taschenbücher verlegt. Ihre Arbeit ist das einzige, was ihr noch Spaß macht im Leben, auch wenn es ihr nicht wirklich viel Geld einbringt.

Ihr größtes Problem ist - wie könnte es anders sein - natürlich das Liebesleben. Alle um sie herum sind glücklich und vergeben, nur sie ist der einzige Single auf weiter Flur. Gerri hat schon alle Möglichkeiten ausprobiert: Über eine Kontaktanzeige in der Zeitung bis hin zum Online-Dating hat sie nie den Richtigen gefunden. Ihre Familie (inklusive Tanten, Onkels, Großtanten, -onkels, Cousins, Cousinen etc.) zerreißt sich darüber das Maul, ob Gerri nicht vielleicht doch "vom anderen Ufer" sei und auf Frauen stehe.
Zum Schreibstil bleibt mir nicht viel zu sagen, es ist wieder ein toller Kerstin-Gier-Roman. Wie auch schon bei "Lügen, die von Herzen kommen" konnte ich mir das Lachen kaum verkneifen.

Gerri beschreibt an einer Stelle eine Person wie in einem Roman. Sie sieht diese Person und beschreibt ihr Aussehen mit malerischen Worten. Das hat mich dazu angeregt, mir in der Öffentlichkeit eine Person auszusuchen und genauso zu beschreiben. Das ist eine tolle Übung für Leute, die schreiben.

"Für jede Lösung ein Problem" unterhält den Leser und man kann beim Lesen abschalten und die schönen Worte genießen.


Kommentare:

  1. Schöne Rezi.
    Mir hat das Buch leider nicht so gut gefallen und ich fand es ziemlich geschmacklos, wie da mit dem Thema Selbstmord umgegangen wird.

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. von der Seite hab ich das noch gar nicht betrachtet. Wobei ich fand, das Thema Selbstmord steht da eher im Hintergrund.

      Löschen
  2. Antworten
    1. tu das :) aber ich muss gestehen, "Lügen, die von Herzen kommen" fand ich besser :)

      Löschen
  3. Huhu,
    mich hat das Buch auch ganz gut unterhalten. Aber Kerstin Gier kann auch besser :)
    Auf jeden Fall hab ich ein wenig auf deinem Blog gestöbert und da wollte ich nicht grußlos wieder abziehen.

    Daher: viele allerliebste Grüße
    Nelly von Nellys Leseecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. joa, das stimmt, ihr Meisterwerk ist es nicht :)

      Löschen

Gib deinen Senf dazu! Sei es eine andere Meinung, Kritik oder Lob, ich mag deinen Senf. Als Dankeschön gibts Senf von mir zurück. Deal?

Blog Design and Content © by Libramor | Impressum | 2016.