Frei zu sein bedeutet nicht nur, seine eigenen Fesseln zu lösen, sondern ein Leben zu führen, das auch die Freiheit anderer respektiert und fördert. ~ Nelson Mandela


Lesenacht bei Bücherdrache

//
2 Kommentare



Heute überschwemme ich euch geradezu mit Posts... ich bin heute eben sehr spontan. Und genau deswegen steige ich noch bei Hannahs Lesenacht ein, die schon seit 19 Uhr läuft.

1. Frage
Wo und mit welchem Buch habt ihr es euch heute bequem gemacht? (evtl. mit Foto)
Und hat euer Buch vielleicht sogar irgendwie mit Halloween zu tun?

Ich sitze in meiner Leseecke in meinem Sessel von IKEA. Vor mir steht ein Tischchen, auf dem ich meinen Laptop abstelle und meine Füße ablege, wenn ich lese.
Für heute nehm ich mir "Die unendliche Geschichte" von Michael Ende vor. Ich beginne auf Seite 19. Das Buch hat, glaub ich, nicht viel mit Halloween zu tun. 

2. Frage
Worum geht es gerade in eurem Buch? Würdet ihr jetzt gerne mit der Hauptfigur tauschen? Wenn ja, würdet ihr irgendetwas mitnehmen, um euch das Leben leichter zu machen? Wenn nein, warum nicht?
Bastian hat gerade ein Buch geklaut, sich in der Schule versteckt und angefangen, es zu lesen. Tauschen? Ich weiß nicht. Ich will Bücher nur lesen, nicht sie erleben.

3. Frage
Kennt ihr das, wenn man die Figuren am liebsten schütteln würde, weil sie sich gerade mal wieder in Selbstmitleid suhlen? Oder wenn man sich so richtig fremdschämt, weil es im Buch einfach so peinlich ist? Seid ihr vielleicht gerade an einer solchen Stelle? Erzählt mal.
Ich fang ja gerade erst zu lesen an, also bin ich noch an der gleichen Stelle. Und ich finde, er macht genau das Richtige. Er liest.

4. Frage
Was würdet ihr der Autorin / dem Autor gerne zum Buch sagen, wenn sie jetzt bei euch wären? Lob, Kritik, Vorschläge oder würdet ihr kreischend um ein Autogram bitten? ;)
Ich würde vor Ehrfurcht vergehen und den Autor um einen Rat bitten. Der zweite Protagonist Atréju ist gerade auf der Suche, wie er Phantàsien retten kann. Mir kommt das wie eine Metapher vor. Viele Menschen sind auf der Suche nach einem glücklichen Leben. Und irgendwie erscheinen mir beide Suchen wie ein und dasselbe. Deswegen würde ich Michael Ende um ein paar Lebensweisheiten und einen Rat anbetteln.

5. Frage
Die Lesenacht neigt sich dem langsam dem Ende zu, aber eine Frage habe ich noch für euch! Würdet ihr euer Buch verfilmen, wenn ihr könntet? Wenn ja, wie würdet ihr die Rollen besetzen, wo würde es spielen und was würdet ihr weglassen?
"Die unendliche Geschichte" wurde bereits verfilmt, den Film hab ich aber noch nicht gesehen. Wenn ich das Buch verfilmen würde, hätte ich keine Ahnung für die Rollenbesetzung, dazu kenne ich zu wenig Schauspieler. Und ich würde versuchen, alles genau gleich zu verfilmen. Im Buch passiert ständig was, wie gesagt, der Protagonist ist auf der Suche und steckt öfters in Schwierigkeiten und kommt seinem Ziel irgendwie näher. Den Film muss ich mir auf jeden Fall ansehen.

Und das war es auch schon mit der Lesenacht. Ich bin bei Seite 175 angelangt und will jetzt noch gar nicht aufhören zu lesen. Aber morgen muss ich früh raus, deswegen heißt es jetzt bei mir Gute Nacht!

Kommentare:

  1. Huhuu!
    Die unendliche Geschichte habe ich nocht gelesen, obwohl es ja eigentlich schon fast si was wie ein Klassiker ist. (*schäm*)
    Aber so wie du es lobst, muss ich mir das Buch mal dringend genauer anschauen. ;)

    Viel Spaß noch und liebe Grüße,
    Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      irgendwie ist mir der Kommentar grad erst aufgefallen, sorry :/
      Die unendliche Geschichte ist wirklich toll, du musst sie unbedingt lesen. Ich hab sie jetzt auch zum ersten Mal gelesen, weil ich mir unter dem Titel nichts vorstellen konnte :D

      Löschen

Gib deinen Senf dazu! Sei es eine andere Meinung, Kritik oder Lob, ich mag deinen Senf. Als Dankeschön gibts Senf von mir zurück. Deal?

Blog Design and Content © by Libramor | Impressum | 2016.